News & Medien



„Memorandum of Understanding“: Thomas Hintz, Leiter Internationale Projekte bei der Handwerkskammer Aachen, unterzeichnet eine Rahmenvereinbarung in Kuala Lumpur.


Damit wird die erfolgreiche Kooperation mit zwölf Bildungszentren in Malaysia auf jeden Fall für die nächsten drei Jahre fortgeführt.


Wurden von Ausbildern der Handwerkskammer Aachen in Mechatronik und in Feinwerktechnik weitergebildet: 27 Ausbilder der FSMDC, ein Zusammenschluss von zwölf Bildungszentren in Malaysia. Sie tragen jetzt den Titel „Malaysian Meister“. Foto: Herbert Laschet

Der Meister in Malaysia

Seit 2013 realisiert die Handwerkskammer das Projekt

QualiTec GmbH

Kuala Lumpur/Aachen. Die Partnerschaft zwischen Deutschland und Malaysia hat einen neuen Höhepunkt erreicht. Und dieses Ereignis zelebrierten die Verantwortlichen auch an einem besonderen Ort: im Putra World Trade Centre in Malaysias Hauptstadt Kuala Lumpur. Dort wurde im festlichen Rahmen ein „Memorandum of Understanding“ mit dem Zusammenschluss von zwölf Bildungszentren unterschrieben.

Rückblick: 2013 gingen Vertreter dieses malaysischen Verbandes, die „Federation of Malaysian Skills Development Centres“ (FMSDC), auf das ICON-Institut zu, um ein „Train-the-Trainer“-Programm (Ausbildung der Ausbilder) in Mechatronik zu entwickeln. Das Beratungsunternehmen mit Sitz in Köln beauftragte die QualiTec, eine Tochter der Handwerkskammer Aachen (HWK), eine praxisorientierte Mechatronik-Fortbildung maßgeschneidert zu entwickeln. Der Multiplikatoren-Lehrgang fand zum Teil in Kuala Lumpur und zum Teil in Aachen statt. Die Weiterbildung endete im Dezember 2013 mit einer Abschlussprüfung und der Verleihung eines entsprechenden Zertifikats der FMSDC und der HWK. Die Teilnehmer waren vor allem von der Vermittlung theoretischer und praktischer Lerninhalte „aus einer Hand“ begeistert. Die FSMDC als Auftraggeber hat bei ihrer Regierung die Akkreditierung des „Malaysian Meister“ beantragt, um ihn als festen Bestandteil in das malaysische Bildungssystem aufzunehmen.

Das Pilotprojekt war also erfolgreich beendet, das Kind mit dem Namen „Malaysian Meister Program“ geboren. „Der deutsche Meistertitel ist in Malaysia eine Marke und wird sehr hoch angesehen, überhaupt ist das Training ‚made in Germany‘ ein Qualitätsbegriff“, sagt Thomas Hintz. So sei es für die Malaysier auch sehr wichtig, den Titel „Meister“ im Projektnamen zu führen, erklärt der Leiter des Fachbereiches Unternehmensführung und Internationale Projekte bei der Handwerkskammer Aachen.

Jetzt wurden 27 Ausbilder der FSMDC in der BGE, einem Bildungszentrum der Handwerkskammer, weitergebildet; 14 in Mechatronik und 13 in Feinwerktechnik. Nach einem intensiven Vorkurs unter Betreuung von Qualitec-Mitarbeitern in Malaysia und Praktika in der Industrie wurden sie in Aachen intensiv auf die Abschlussprüfung vorbereitet und dürfen nun den Titel „Malaysian Meister“ tragen. „Für jeden Ausbilder und Lehrer ist es wunderbar, so hoch motivierte und sehr angenehme Leute zu bekommen“, schwärmt Hintz.

Nach zwei erfolgreichen Jahren sind natürlich beide Seiten daran interessiert, die Kooperation weiterzuführen. Um genau das zu untermauern, unterschrieben die Partner deswegen im Oktober das „Memorandum of Understanding“. Thomas Hintz: „Wir haben diese Rahmenvereinbarung für drei Jahre geschlossen. Damit wollen wir auch verdeutlichen, dass wir die von uns angebotene Qualität hoch halten, denn genau das wird von den Malaysiern sehr geschätzt. Natürlich ist der ‚Malaysian Meister‘ keineswegs mit dem deutschen Meister zu vergleichen, aber in Malaysia ist diese berufliche Weiterbildung ein spürbarer Sprung.“